Damit in unseren Gemeinden ein buntes, vielfältiges Gemeindeleben stattfinden und die Gemeinde für die Menschen in unserem Wohngebiet da sein kann, sind erhebliche finanzielle Mittel nötig. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen bezahlt werden, Bauunterhaltung und Gebäudereparaturen verschlingen eine Menge Geld – und Heizung, Strom und Wasser gibt es auch nicht umsonst.

Ein großer Teil unserer Ausgaben wird aus Kirchensteuermitteln bezahlt, die uns von der Landeskirche zur Verfügung gestellt werden. Aber diese Mittel reichen bei weitem nicht aus.

Deshalb sind wir dringend darauf angewiesen, dass Sie uns helfen!

Wir bitten Sie herzlich: Unterstützen Sie uns durch Zahlung eines freiwilligen Kirchgeldes oder durch Ihre Spenden!

Allen, die uns schon bisher durch Kirchgeld, Spenden und Kollekten unterstützen, sei an dieser Stelle ein herzliches „Dankeschön“ gesagt.

Das Kirchgeld ist ein wichtiger Beitrag zur Finanzierung der Gemeindearbeit. Pro Jahr erhalten wir etwa 12.000 €. Ohne dieses Geld wäre es uns nicht möglich, die Arbeit in verschiedenen Arbeitsbereichen fortzusetzen, in denen nach dem Ausscheiden von hauptberuflich Mitarbeitenden die Stellen nicht wieder besetzt werden konnten. So wird aus dem Kirchgeld u.a. je ein „Mini-Job“ in den Bereichen Küsterei (Gemeindebüro) und Reinigung finanziert. Kirchensteuermittel stehen für diese Stellen nicht zur Verfügung.

Was ist das Kirchgeld?

Alle Mitglieder der Evangelischen Kirche, die Einkommenssteuer zahlen, zahlen auch Kirchensteuer. Wer keine Kirchensteuer zahlt, z.B. weil er Rentner ist, ist gebeten, sich durch das Gemeindekirchgeld an der Finanzierung der kirchlichen Arbeit zu beteiligen. Dieses Geld kommt in voller Höhe direkt unserer Kirchengemeinde zugute – ohne Abzüge!

Die Höhe des Kirchgeldes können Sie selber festlegen. Im Unterschied zu normalen Spenden ist es aber wünschenswert, dass sich die Kirchgeld-Zahler zur Zahlung eines regelmäßigen Beitrages bereit erklären. Dies hilft uns bei der Finanzplanung.

So zahlen Sie Ihr Kirchgeld:

  • Überlegen Sie sich bitte, wie viel Geld Sie für Ihre Kirchengemeinde erübrigen wollen.
    Möchten Sie monatlich, vierteljährlich oder jährlich zahlen?
     
  • Sie können Ihr Kirchgeld direkt im Gemeindebüro einzahlen
    oder Sie überweisen auf das Konto unserer Gemeinde:

    Konto-Inhaber: Kirchengemeinde Charlottenburg-Nord
    Bank: Evangelische Bank
    IBAN: DE15 5206 0410 0003 9094 17 - BIC: GENODEF1EK1
    Verwendungszweck: Kirchgeld.
  • Sie können uns auch einen Dauerauftrag erteilen. 

Selbstverständlich können Sie Ihre Kirchgeldzahlung jederzeit auch wieder einstellen.

Falls Sie kein Kirchgeld zahlen wollen oder können, ist uns natürlich auch jede Spende – und sei sie noch so klein – höchst willkommen.

Auch Spenden können Sie im Gemeindebüro bar einzahlen oder auf unser Konto überweisen.